Nachgefragt: Paul auf der Jobs for Future

Heute war ich für euch auf der Jobs for Future. Das ist eine große Messe für Arbeitsplätze sowie Aus- und Weiterbildung in Mannheim. Wie der Name es schon vermuten lässt, dient die Messe dazu, dass man den richtigen Beruf für sich findet, um damit aktiv seine Zukunft zu gestalten. Auch unser Ausbildungsteam ist gemeinsam mit unseren dual Studierenden und Auszubildenden jedes Jahr vor Ort und beantwortet alle Fragen, die den Besuchern zu Ausbildung und Studium in unserem Unternehmen auf dem Herzen liegen.

REDE UND ANTWORT STEHEN

Nach dem Schulabschluss steht der erste große Schritt ins Berufsleben bevor. Deshalb ist es wichtig, sich über all die spannenden Berufsfelder und Arbeitsgeber, die es gibt, zu informieren. Um euch zu zeigen, welche Berufsfelder es in einem technischen Unternehmen gibt, ist unser Ausbildungsteam von Pepperl+Fuchs auf der Messe. Die Kolleginnen und Kollegen haben nicht nur selbstkonstruierte Spiele ehemaliger Auszubildender und Studierender mitgebracht, sondern auch unsere aktuellen Auszubildenden und Studierenden sind mit dabei. Ihr könnt sie also direkt zu ihren Erfahrungen befragen. Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Worauf muss man bei seiner Bewerbung achten? Wie ist die Atmosphäre unter den Kolleginnen und Kollegen? usw.

Nachgefragt: Max beantwortet Fragen der Besucher.

PAUL TRIFFT Laura und Max

Als ich die Messehalle betrete, fällt mir sofort der große grüne Pepperl+Fuchs Würfel auf, der unseren Stand kennzeichnet. Am Stand treffe ich Sascha Hartnagel, unseren Ausbilder für die Lagerlogistik. Er hat mir letztes Jahr im Blog Fragen zur Jobs for Future beantwortet. Neben Sascha heißen aber auch einige unserer dual Studierenden und Auszubildenden die Interessenten am Stand Willkommen. Zwei von ihnen, Laura und Max, nehmen sich Zeit für mich und erzählen mir ein wenig über sich. Max macht eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme und Laura zur Industriekauffrau. Obwohl Max gerade mitten in den Vorbereitungen für seine erste Prüfung steckt, wollte er es sich nicht entgehen lassen, auch dieses Jahr bei der Jobs for Future dabei zu sein. Schon 2017 war er mit auf der Messe. Es kommen viele Schülerinnen und Schüler auf die beiden zu, sagen sie, die als allererstes wissen wollen, was Pepperl+Fuchs denn macht. Stolz erzählen sie dann von Sensoren, Explosionsschutz, den weltweiten Standorten und den netten Kolleginnen und Kollegen.

AUTOMATION ZUM ANFASSEN BEI DER JOBS FOR FUTURE

Um Automation, Elektrotechnik und Sensorik greifbarer zu machen, hat das Ausbildungsteam zwei Spiele mitgebracht, die von ehemaligen Auszubildenden und dual Studierenden konstruiert wurden. Während der Zeit bei Pepperl+Fuchs gibt es nämlich immer wieder verschiedene Projekte, die zu bearbeiten sind. Da wurde schon einmal ein Objekt zum Schweben  gebracht, ein 3D-Drucker aus Legosteinen  gebaut und ein leuchtendes Reaktionsspiel  programmiert und konstruiert.

Spielend lernen: Diesen Flipper hat ein ehemaliger Auszubildender gebaut.

Also kommt zur Jobs for Future und spielt mit unseren Auszubildenden und Studierenden ein paar Runden unserer neuesten Spiele und erfahrt mehr über unser Unternehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.