Was macht eigentlich …. eine Referentin Messeorganisation im Global Marketing?

Emma gehört seit 2013 zum Pepperl+Fuchs-Team. Seit Mitte 2018 arbeitet sie als Referentin Messeorganisation im Bereich Fairs, Events+Services der Abteilung Global Marketing. Warum dort kein Tag wie der andere ist und welche private Leidenschaft sie in die Arbeit einbringt, das erzählt Emma im Pepperl+Fuchs Karriere-Blog.

Hallo, Emma. Was ist das Erste, was du morgens machst, wenn du bei Pepperl+Fuchs ankommst? 
Emma: Ich quatsche eine Runde mit meiner Kollegin. Darüber, was anliegt, was der vergangene Tag gebracht hat. Da wir zu zweit im Büro sind und uns das Aufgabengebiet teilen, ist es wichtig, dass wir uns immer gegenseitig auf den Stand der Dinge bringen.

Du bist ja schon etwas länger bei Pepperl+Fuchs…
Emma: Ja, ich habe hier von 2013 bis 2016 mein Duales BWL-Studium absolviert. Im Anschluss wurde ich als Marketingspezialistin vom Global Marketing übernommen. Als dann Mitte 2018 eine Stelle im Bereich Fairs, Events+Services frei wurde, habe ich mich sehr gefreut. Denn der Bereich Events hat mich schon immer ganz besonders interessiert.

ALS REFERENTIN MESSEORGANISATION PLANT EMMA DAS GESAMTPAKET

Welche Aufgaben hast du dort?
Emma: Unser Team organisiert die Teilnahmen von Pepperl+Fuchs bei verschiedenen Messen in Deutschland und Europa. Im Inland planen wir alles – die Anmeldung, die Hotelbuchungen für das Standpersonal und für die Kolleginnen und Kollegen vor Ort, das Catering, den Aufbau der Exponate, die Umsetzung des Messestands in Absprache mit den Verantwortlichen aus Vertrieb und Produktmanagement, und vieles mehr. Im Ausland hat jede Niederlassung einen eigenen Messeverantwortlichen, der die Organisation vor Ort übernimmt. Wir stehen aber auch dort beratend zur Seite und sprechen uns mit unserem Messebauer ab. Schließlich möchten wir einen einheitlichen Auftritt haben.

Was gehört noch dazu?
Emma: Wir sind auch für Events zuständig, die Pepperl+Fuchs entweder selbst veranstaltet oder bei denen das Unternehmen vertreten ist. Außerdem verleihen wir intern Exponate und Materialien, wenn Kollegen beispielsweise Vorträge halten.

Was sind deine Highlights?
Emma: Besonders toll finde ich den Kontakt mit so vielen Kollegen – insbesondere im Ausland – und die häufige Gelegenheit, dort vor Ort zu sein. Es erfüllt mich auch, mit einem gestalteten Messestand ein ganz konkretes Arbeitsergebnis zu sehen. Und ich mag es, dass jeder Tag anders ist.

Deine bisher größte Herausforderung?
Emma: Das war wohl meine erste Hannover-Messe, die ich komplett alleine organisiert habe. Außerdem ist die Corona-Pandemie natürlich eine Herausforderung. Viele Veranstaltungen sind abgesagt, sodass ich mich nun mehr auf Online-Events konzentriere.

WER SO VIEL AUF EINMAL MACHT, MUSS EINEN KÜHLEN KOPF BEWAHREN

Welche Fähigkeiten sollte man als Referent/ in Messeorganisation im Global Marketing mitbringen?
Emma: Etwas Organisationstalent braucht man schon. Außerdem muss man in stressigen Situationen die Ruhe bewahren. Wenn auf großen Messen bis zu 150 Personen Dienst am Messestand haben. Oder wenn am ersten Messetag der Ofen in der Küche nicht funktioniert. Oder wenn an einem Exponat der Strom ausgefallen ist. Es kann auch mal passieren, dass drei Kollegen gleichzeitig auf mich zukommen, weil ein Namensschild fehlt, ein Zimmer umgebucht werden muss oder jemand  wissen will, wo die Busse abfahren.

Planen und Organisieren liegt der Referentin Messeorganisation im Blut.

Und da schaffst du es immer, ruhig zu bleiben?
Emma: Ich denke, das gelingt mir ganz gut. Wichtig ist es, gemeinsam nach Lösungen zu suchen und auch mal Fehler zuzugeben. Außerdem organisiere ich bereits seit vielen Jahren in meiner Freizeit Skifreizeiten. Eine Erfahrung, von der ich natürlich bei der Arbeit profitiere.

 

Emma
Referentin Messeorganisation
Bei Pepperl+Fuchs seit:
September 2013
Berufswunsch als Kind: Tierpflegerin
Emma in 3 Hashtags:
#happy#genießer
#einbisschenspaßmusssein
Motto: Da man sowieso denkt, kann man auch gleich positiv denken.
Interessen: Tanzen, Mountainbiken, Skifahren