Als Qualitätsingenieurin in der Welt unterwegs

Annette Vögele kam im September 2017 zu Pepperl+Fuchs. Als Qualitätsingenieurin reist sie viel und besucht die verschiedenen Pepperl+Fuchs-Standorte. Was sie genau macht und wo sie schon überall war, erzählt sie uns im Karriere-Blog:

Hallo Annette, du bist Qualitätsingenieurin. Was hast du denn studiert?
Annette: Auch hallo! Ich habe Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Meinen Bachelor-Abschluss habe ich in Karlsruhe gemacht, mein Masterstudium dann in München abgeschlossen.

Und wie bist du zu Pepperl+Fuchs gekommen?
Annette: Nachdem ich zwei Jahre lang bei einem kleinen Automobilzulieferer gearbeitet hatte, wollte ich gerne etwas anderes machen und habe mich nach Unternehmen in der Nähe von Karlsruhe umgeschaut. Pepperl+Fuchs kannte ich über eine Freundin, die bereits seit ein paar Jahren dort arbeitete. Im Karriereportal von Pepperl+Fuchs habe ich dann die Ausschreibung für meine jetzige Stelle gefunden und mich beworben. Es ging dann alles sehr schnell und kurze Zeit später habe ich angefangen bei Pepperl+Fuchs zu arbeiten.

Was genau sind deine Aufgaben? Gibt es bei dir einen typischen Arbeitstag?
Annette: Ich bin im Qualitätsmanagement und betreue zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen unser weltweites Managementsystem. Einen typischen Arbeitstag gibt es bei mir nicht, mit Ausnahme, dass ich in der Regel morgens meine E-Mails checke und beantworte. Einen Großteil des letzten Jahres habe ich damit verbracht, die verschiedenen Pepperl+Fuchs-Standorte auf die neuen Anforderungen aktueller Qualitätsmanagementnormen vorzubereiten, sowie auf die damit einhergehenden externen Audits, die ich dann auch begleite. Ein Audit ist eine Art Untersuchungsverfahren, bei dem geprüft wird, ob die geforderten Standards für Prozesse in Unternehmen erfüllt werden. Ansonsten modelliere und überarbeite ich unsere Geschäftsabläufe, gebe Schulungen oder führe mit den Kollegen an den verschiedenen Standorten interne Audits durch.

Das heißt du bist beruflich viel unterwegs…
Annette: Ja, das stimmt. Seit ich bei Pepperl+Fuchs angefangen habe, war ich in Ungarn, Indien, China, Australien und Singapur. Und mit Ausnahme von Berlin und Neuhausen auch an allen deutschen Standorten. Ein paar Niederlassungen fehlen also noch, aber die folgen dann sicherlich nächstes Jahr.

Ein Sprung ins kalte Wasser

Was war bisher deine größte Herausforderung?
Annette: Hm, das war auf jeden Fall die Neuzertifizierung des Pepperl+Fuchs Standortes in Chennai, Indien. Nach einem halben Jahr bei Pepperl+Fuchs wurde ich ins kalte Wasser geschmissen und bin nach Chennai geflogen, um in unserer Niederlassung vor Ort die Prozesse zu auditieren und herauszufinden, was zur Zertifizierung noch alles gemacht werden muss. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung, was ein SEC (Solution Engineering Center) ist, oder welche Produkte bei Pepperl+Fuchs in Chennai hergestellt werden. Mit der Unterstützung meiner Kollegen aus Indien, Singapur und Deutschland hat dann aber alles super funktioniert!

Qualitätsingenieurin Annette bei einem Audit in Bangalore, Indien.

Was macht dir an deiner Arbeit besonders Spaß?
Annette: An meiner Arbeit reizt mich besonders, dass ich mit Kollegen an allen Standorten und aus allen Bereichen zu tun habe und natürlich auch, dass ich viel reisen kann. Es wird mir auf jeden Fall nicht langweilig. Wenn ich mit einer Auditvorbereitung fertig bin, steht entweder schon das nächste Audit an oder es gibt einen neuen Prozess, der verändert oder modelliert werden muss. Meine Aufgaben sind dadurch sehr abwechslungsreich!

Reist du auch privat gerne?
Annette: Ja sehr gerne. Mein aktuelles Lieblingsland ist Portugal, da war ich schon recht oft. Durch ein Auslandssemester in Chile habe ich sehr viel von Süd- und Mittelamerika gesehen, bin aber auch sonst viel herumgekommen. Ende November geht es dann zum Surfen nach Sri Lanka.

Wie verbringst du sonst noch deine Freizeit?
Annette: Wenn ich nicht gerade unterwegs bin, mache ich viel Sport. Ich gehe ein paar Mal die Woche zum Thaiboxen. Am Wochenende bin ich oft joggen oder bei gutem Wetter mit Freunden wandern oder klettern. Ansonsten koche und esse ich sehr gerne 🙂

Zum Abschluss: Welches war dein Lieblingsfach in der Schule?
Annette: (lacht) Eindeutig Mathe!

ANNETTE
Qualitätsingenieurin
bei Pepperl+Fuchs seit September 2017
29 Jahre alt