Um die Welt mit Pepperl+Fuchs

Mit 22 Jahren kam Kevin zu Pepperl+Fuchs; damals war er Facharbeiter in der Produktion. Nach einem berufsbegleitenden Studium und einigen Auslandseinsätzen, ist er heute als Projektmanager in Chennai, Indien, im Einsatz. Im Interview berichtet er von seinem Werdegang, seiner Leidenschaft dem Segeln und seiner Zeit in England und Indien.

„Um die Welt mit Pepperl+Fuchs“ weiterlesen

Tags

Neue Geschäfte vorantreiben

Als Celine vor 12 Monaten gefragt wurde, ob sie den Bereich New Business Development verstärken möchte, war sie sofort Feuer und Flamme. Zuvor arbeitete sie dreieinhalb Jahre in unserem Vertriebsinnendienst Fabrikautomation und gestaltete zukunftsorientierte Projekte innerhalb des Vertriebs mit. Über die neue Herausforderung spricht sie mit mir im Interview:

„Neue Geschäfte vorantreiben“ weiterlesen

Tags

Pepperl+Fuchs auf dem Sportplatz

Patrick betreut als Vertriebsingenieuer unsere Kunden im Bereich Fabrikautomation. Bei einem seiner aktuellen Projekte kann er seine Freude am Sport mit seinem Job verbinden. Im Blog berichtet er von der sportstation, einem innovativen Trainingsgerät, dessen Erfinder er bei der Weiterentwicklung des Produktes betreut und mit Sensoren von Pepperl+Fuchs ausstattet.

„Pepperl+Fuchs auf dem Sportplatz“ weiterlesen

Tags

Ab in die Führungsrolle

Martin Englert kam 2012 als Absolvent zu Pepperl+Fuchs. Bei der Gründung der neuen Abteilung Supply Planning im selben Jahr war er von Anfang an dabei. 2016 wurde ihm dann eine Führungsrolle angeboten – in seinem Team.  Dieser Rollenwechsel war zu keiner Zeit ein Problem, berichtet er. Das komplette Interview lesen Sie hier:

„Ab in die Führungsrolle“ weiterlesen

Tags

Einblicke: Leiter Industrial Engineering

Alexander Bähr kam mit 20 Jahren zu Pepperl+Fuchs. Heute ist er Leiter des Bereichs Industrial Engineering und kann auf 14 lehrreiche, herausfordernde, ereignisreiche und schicksalshafte Jahre zurückblicken. Im Interview erzählt er von seinen Aufgaben und was Pepperl+Fuchs mit seinem privaten Familienglück zu tun hat…

„Einblicke: Leiter Industrial Engineering“ weiterlesen

Tags

Wir sind Neoception!

Pepperl+Fuchs gibt Vollgas im Bereich Industrie 4.0. Anfang des Jahres wurde das Start-up Neoception gegründet. Seitdem arbeiten Dr. Jörg Nagel und sein Team an der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle rund um das Thema „Industrial Internet of Things“ und stehen Kunden beratend zur Seite. Was Neoception kann und will, berichtet Jörg im Interview…

„Wir sind Neoception!“ weiterlesen

Tags

Paul fragt: Duales Studium bei Pepperl+Fuchs

Die Bewerbungsphase für unsere dualen Studiengänge hat begonnen. Wer im kommenden Jahr mit der Schule fertig ist und sich für ein DH-Studium interessiert, sollte sich jetzt – ein Jahr im Voraus – bewerben. Ich habe bei unserer Ausbilderin Maike Vieten nachgefragt, welche Voraussetzungen es zu erfüllen gibt, welche Abteilungen während der Praxisphasen durchlaufen werden und wie die Chancen stehen, nach dem Abschluss übernommen zu werden. Im Blog beantwortet sie die TOP-5-Fragen rund um das duale Studium bei Pepperl+Fuchs.

„Paul fragt: Duales Studium bei Pepperl+Fuchs“ weiterlesen

Tags

Paul fragt: Ausbildung bei Pepperl+Fuchs

Ihr habt in einem Jahr euren Schulabschluss in der Tasche und seid auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb? Bei uns könnt ihr eine Ausbildung zum Fachlagerist (m/w), Fachinformatiker (m/w), Elektroniker für Geräte und Systeme (m/w) und zum Industriekaufmann/-frau machen. Ich habe unseren Ausbilder Rüdiger Uebe im Büro besucht und ihm die fünf häufigsten Fragen zum Thema Ausbildung gestellt.

„Paul fragt: Ausbildung bei Pepperl+Fuchs“ weiterlesen

Tags

Bleiben Sie Sie selbst!

Salma Akbar ist seit März 2017 im Bereich Human Resources bei Pepperl+Fuchs. Seitdem hat sie mehrere Bewerbungsgespräche geführt und von Tag zu Tage füllt sich ihr Schreibtisch mit neuen Bewerbungen und Aufgaben. Auf dem Weg zum nächsten Bewerbungsgespräch traf ich sie und fragte, worauf Sie bei einer Bewerbung achtet.

„Bleiben Sie Sie selbst!“ weiterlesen

Tags

„Wenn ich entbehrlich bin, hab‘ ich alles richtig gemacht.“

Mein Kollege Peter hat nach seiner Ausbildung eine Stelle als Qualitätsmanager bekommen. Das ist nun neun Jahre her. Oft wechselte er dabei die Bereiche und Projekte – denn macht er seine Sache gut, sagt er, ist er entbehrlich geworden. Dann laufen alle Abläufe reibungslos und er wird an anderer Stelle eingesetzt. Dass er genau diese Abwechslung liebt, berichtete er mir im Interview…

„„Wenn ich entbehrlich bin, hab‘ ich alles richtig gemacht.““ weiterlesen

Tags