Einblicke: Manager Control Tower

Chinh ist seit 2013 für Pepperl+Fuchs in Singapur. Seit einem Jahr ist er dort Manager im Supply Planning. Zusammen mit seinem Team greift er ein, sobald Probleme im Prozessablauf auftreten und stellt so sicher, dass Kundenaufträge pünktlich bearbeitet werden. In seinem Blogbeitrag erzählt er uns, wie solche Störungen aussehen können und warum er privat regelmäßig nach Deutschland fliegt.

ÜBERBLICK IM SUPPLY PLANNING

In unserer bereichsübergreifenden Abteilung, dem Control Tower, sorgen wir dafür, dass der Prozess von der Produktbestellung bis hin zur Fertigung so reibungslos wie möglich abläuft. Unsere Aufgabe ist es dabei, zeitig zu erkennen, was den Prozessablauf stören könnte und wie man diese Störung so verhindern kann, dass der Kunde sein Wunschprodukt rechtzeitig erhält. Eine Ausnahmesituation, in die wir eingreifen würden, wäre beispielsweise, wenn der Lagerbestand hier in unserem Global Distribution Center (GDC) nicht ausreichen würde, um eine bestimmte Bestellung auszuführen. Dann liegt es in unserer Hand, eine Lösung zu finden und zusammen mit der Disposition, dem Demand-Management und dem Vertrieb eine Priorisierung vorzunehmen.

„Im Control Tower behalten wir den Überblick.“

KOMMUNIKATION UND TEAMWORK

Erst kürzlich hatten wir einen Fall, bei dem eine wichtige Bestellung mehr Stunden bedurfte, als der Fertigung freie Kapazität zur Verfügung stand. Daher mussten wir bei unseren Kolleginnen und Kollegen in der Disposition anfragen, ob derzeit ein Auftrag mit geringer Priorität im System eingestellt ist, den man eventuell verschieben kann. Als die benötigte Kapazität freigemacht wurde und dieses Problem somit behoben war, stellte sich heraus, dass für den Auftrag noch Rohwaren fehlten. Also sprachen wir uns mit dem Einkauf ab, um gemeinsam dafür zu sorgen, dass die Ware rechtzeitig verfügbar ist und der Auftrag pünktlich erfüllt werden kann. Diese Art von Kommunikation ist Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf. Daher kommuniziert mein Team täglich mit den verschiedensten Abteilungen: Einkauf, Produktion, Logistik, Disposition, Demand-Management und Vertrieb. Zusammen finden wir dann individuelle Lösungen für jedes Problem und versuchen dabei den Balanceakt zwischen Kosten, idealem Lagerbestand und schneller Verfügbarkeit zu meistern.

GLOBALER AUSTAUSCH

Wir sind fünf Teammitglieder im Control Tower. Meine vier Kolleginnen sind jeweils für bestimmte Supply-Chain-Konzepte verantwortlich, die vorgeben wie unterschiedliche Produktgruppen geplant, produziert, gelagert und priorisiert werden. Meine Aufgabe besteht hauptsächlich darin, die bestehenden Supply-Chain-Konzepte zu analysieren und zusammen mit dem Team in Singapur zu überlegen, wie man diese optimieren könnte. In Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Supply Planning Coordination in Mannheim optimieren wir dann die Konzepte oder entwickeln sogar neue. Bevor diese dann aber umgesetzt werden können, werden sie vom Advanced Production Planning Südostasien auf ihre praktische Alltagstauglichkeit für die Fertigungsplanung geprüft.

„Am Wochenende unternehmen meine Frau und ich gerne Kurztrips.“

WURZELN IN DEUTSCHLAND

Als Ausgleich zum Berufsalltag verreise ich sehr gerne zusammen mit meiner Frau. Von Singapur aus hat man die Möglichkeit Wochenendtrips nach Thailand oder Vietnam zu machen. Es bieten sich aber auch längere Reisen nach Australien, Hong Kong oder Japan an. Und mindestens einmal im Jahr fliege ich zu meiner Familie nach Reutlingen, wo ich aufgewachsen bin und studiert habe.


CHINH

Manager Control Tower
bei Pepperl+Fuchs seit Oktober 2012
35 Jahre alt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.